Historisches Fechten

 

Das historische Fechten erfreut sich in einer wachsenden Szene großer Beliebtheit.

 

Ausgehend von der Quellenanalyse der reichhaltigen europäischen Fechtliteratur und der Analogie zu den heute noch bestehenden Waffenkampfsystemen, ist in den letzten beiden Jahrzehnten, die Rekonstruktion  der einst  im  Mittelalter und der Renaissance weitverbreiteten Kampfsysteme gelungen.

 

 

Anders jedoch,  als die modernen  olympischen Fechtdisziplinen, wie Florett, Degen und Säbel, ist das Schwertfechten ein Allkampfsystem, welches sowohl  bewaffnete, als auch waffenlose Kampftechniken umfaßt und in seiner technischen Komplexität den asiatischen Kampfsystemen  in keiner Weise nachsteht.

 

Die Hauptwaffen sind das Lange Schwert, Dolch, Langmesser, Schwert und Buckler , sowie das Rapier, wobei  unser Training sich auf das Lange Schwert konzentriert.

 

Der Einsatz moderner  Ausüstung erlaubt  ein gefahrfreies Technik-  und Kampftraining.

 

 

Das Training richtet sich an Sportinteressierte  jeden Alters.

Das Fechten, so wie es von uns betrieben wird, ist eine dynamische Kampfsportart. Schaukampf oder Theaterfechten betreiben wir nicht.

 

Facebook der Fechter
Wir sind Mitglied im DDHF
Zum Download: Ein Leitfaden
Fechten mit dem langen Schwert.jpg
JPG-Datei [1.3 MB]
Trainingsordnung für das Fechten
Trainingsordnung.pdf
PDF-Dokument [64.4 KB]
Aufnahmeantrag
Aufnahmeantrag- Ju-Jutsu.pdf
PDF-Dokument [405.3 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ju-Jutsu Dojo Geisenheim eV.